Kirchengeschichte:

26.7. 1748:  Weihe durch den Konstanzer Weihbischof Franz Karl Josef Fugger, Graf von Kirchberg und Weißenhorn.

- Turm und Chor müssen weitaus älter sein.

- 2 Seitenaltäre und die Kanzel stammen aus der Dozburger Kirche

1803:     Säkularisation

1863:    Bei Bauarbeiten setzten Zimmerleute und Maurer eine neue Mauer ein, danach hatte sich der Turm nach Westen geneigt und gesenkt. Seither gibt es den „Schiefen Turm von Hohenstadt“

1896:     Neubau des Pfarrhauses, das alte stand früher am Platz der „Krone“

1983:     Abschluss einer Innenrenovierung

1985:     Abschluss einer Außenrenovierung

01.04.2019: Feierliche  Wiedereröffnung nach Renovierung

2023: Jubiläumsjahr